Willkommen beim Rassezuchtverein der Kromfohrländer e.V.

Lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserer Webseite. Wir laden Sie dazu ein, sich hier über unsere Hunde, die Zucht und unsere Arbeit im Verein zu informieren.

Wenn Sie die Kromis einmal live erleben wollen, dann besuchen Sie einen der zahlreichen Spaziergänge im ganzen Land oder eine Veranstaltung des RZV. Auf Ausstellungen sind ebenfalls regelmäßig Kromis anzutreffen. Auch dort können Sie an unserem Stand oder direkt am Ring alles über die Zucht und den Erwerb von Kromfohrländern erfahren.

Wenn Sie sich für einen Kromfohrländer entschieden haben und einen Hund erwerben wollen, dann erhalten Sie den aktuellen Züchternachweis unter diesem Link. Bitte kontaktieren Sie unsere Züchter direkt. Sie freuen sich über Ihre Anfrage.

Aber bitte haben Sie Verständnis: Die Kromfohrländerzucht ist eine reine Hobbyzucht. Massenzüchtungen lehnen wir ab. Daher kann es manchmal etwas Geduld erfordern, bis Sie Ihren Vierbeiner in die Arme schließen können. Aus eigener Erfahrung weiss ich jedoch, dass man für jeden Tag des Wartens belohnt wird.

Ich wünsche Ihnen viel Spass auf unserer Internetseite und hoffe, dass Sie alles vorfinden was Sie suchen!

Ihr

Heiko Zahn
1. Vorsitzender

Der Infostand für Kromfohrländer auf Reisen

Unser Stand in DortmundDer Werbestand für Kromfohrländer ist seit 1999 Bestandteil der beiden größten Ausstellungen in Deutschland, der Bundes- und Europasiegerschau in Dortmund.

2014 ist der Werbestand der Kromfohrländer das erste Mal durch Deutschland gereist. Bei weiteren Hundeausstellungen wurde der Kromfohrländer live vorgestellt um Interesse an dieser tollen Rasse zu wecken.

 

Den ganzen Artikel lesen

Neues Zuchtprogramm ist online!

Das lange angekündigte onlinebasierte Zuchtprogramm ist nun verfügbar. Das äßerst schwierige Unterfangen wie die Übernahme der Daten aus unterschiedlichen Quellen und Logiken und das Füllen von Datensätzen führte leider zu Verzögerungen. Doch nun ist es geschafft! Die Zuchtbuchstelle und der Datenbeauftragte arbeiten zwar weiter daran um das Ergebnis noch weiter zu verbessern. Sie als Anwender merken aber davon im Normalfall nichts.

Der RZV hat damit das realisiert, was in der deutschen Hundezucht einmalig sein dürfte: Eine webbasierte Datenbank in der sämtliche Tiere und alle Gesundheitsdaten in einer gemeinsamen Datenbank gesammelt werden und durch die Speicherung an einer zentralen Stelle jederzeit für alle Beteiligten aktuell sind. Die in den Gesundheitsumfragen gewonnen Daten fließen nun noch effizienter und besser in die Zuchtlenkung ein.

Das besondere an der vorliegenden Datenbank ist, dass die vollständige Population seit der ersten Verpaarung zurückverfolgt und jeder beliebige Stammbaum erzeugt werden kann.

Wer bekommt einen Zugang und was kann dieser Zugang? Lesen Sie bitte hier weiter.

Ergebnisse der Ausstellungen in Karlsruhe am 08. und 09.11.

v.l.n.r: Karin Belz, Pia Groß, Sybille Richter

v.l.n.r: Karin Belz, Pia Groß, Sybille Richter

Sieger der Ausstellung Karlsruhe 08.11.2014

Zuchtrichter:  Hans E. Grüttner
Sonderleitung:  Pia Groß

Rüden Championklasse:
Bubbles vom Maiengarten
disqualifiziert
Bes.: Sybille Richter

Hündinnen Championklasse:
Abby von der krausen Eiche
V1, CAC, CACIB, Anwartsch. Dt.Ch.VDH, BOB, Sieger Baden-Württemberg
Bes.: Karin Belz

 

Haben Sie nicht auch mal Interesse mit Ihrem Hund an einer Ausstellung teilzunehmen?

Alle Infos über Ausstellungen finden Sie unter diesem Link

Informationswochenende für Züchter und zukünftige Züchter des RZV

Am Samstag den 01. November 2014 fand in Alsfeld/Eudorf im Hotel „zur Schmiede“ die Züchtertagung des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer (RZV) statt.
Elf Züchter waren der Einladung des Zuchtleiters Herrn Müting gefolgt. Themenwünsche wurden bereits im Vorfeld gesammelt, so dass man nicht unvorbereitet in diese Veranstaltung ging.

2014 Züchtertagung 2Zum Thema „Entwurmung der Hündin in der Trächtigkeit und Aufzucht“ sowie „Entwurmung der Welpen“ wurden Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse ausgetauscht. Die neuen „Zuchtlenkungsmaßnahmen des RZV“ wurden vorgestellt und zum besseren Verständnis erläutert.
Die neue WEB-DB (Zuchtdatenbank) des RZV konnte vorgestellt werden. So konnten einerseits die anwesenden Züchter eine Einführung in die Anwendung erhalten und anderseits konnten weitere Anregungen vom zuständigen Referent Herrn Wisst aufgenommen werden.
Bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant klang dieser informative Nachmittag aus bevor die Teilnehmer die Heimreise antraten.

 

Am folgenden Sonntag den 02. November 2014 fand ebenso im Hotel „zur Schmiede“ ab 9.30 Uhr die diesjährige Erstzüchtertagung statt.
Dreizehn zukünftige Züchter nahmen an diesem Pflichtseminar des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer (RZV) teil. Es erwartete sie ein langer, informativer Tag der von drei Referenten gestaltet wurde.
Der Zuchtleiter Herr Müting hatte sich zu den Themen Genetik, Genotypverfahren im RZV, Zuchtlenkungsmaßnahmen, Auswahl der Deckrüden und der Arbeit des Zuchtausschuss vorbereitet um sie den Anwesenden anschaulich und verständlich vorzutragen.2014 Erstzüchtertagung 1

Als beratende Tierärztin des RZV übernahm Frau Miesner die Themen Köruntersuchung, Läufigkeit, Deckakt, Wurftag, Entwurmung und Impfung der Mutterhündin und der Welpen aus tiermedizinischer Sicht und beantwortete viele Fragen der Seminarteilnehmer ausführlich.
Die Leiterin der Zuchtbuchstelle, Frau Wisst, erläuterte die Themen Formulare, Gebühren und Termine im RZV ebenso, wie „von der Körung zum Zuchtantrag“, Decktermin und Deckakt, Wurftag, Aufzucht und Entwicklung der Welpen, Wurfabnahme, Welpenkäufer, Kaufvertrag und Welpenabgabe.
Aufgelockert wurde dieses stramme Programm von zwei Filmen von Kromigeburten, die uns dankenswerter Weise schon vor einiger Zeit von Beat Joos zur Verfügung gestellt wurden, die großen Eindruck bei den Seminarteilnehmern hinterließen und anschaulich zeigten wie unterschiedlich die Geburt der Welpen verlaufen kann.
Gegen 18 Uhr endete diese Veranstaltung und die Teilnehmer wurden mit vielen guten Wünschen für ihre Zucht, versehen mit Manuskripten aller behandelten Themen und einer Teilnahmebescheinigung von den Referenten verabschiedet, bevor alle die teilweise mehrere hundert Kilometer weite Heimreise antraten.

Marion Wisst